Ferienwohnung, Mietwohnungen und Tagespflege

Geschichte

Die Geschichte dieses Hauses kann bis zur Gründung durch Anna von Hohenlohe 1353 zurückverfolgt werden.

Als Pfründnerhaus des ehemaligen Spitals beherbergte dieses Haus Alte und Gebrechliche, die einen gesicherten Lebensabend verbringen wollten. Seit 1926 gilt der gesamte Komplex als Baudenkmal.

2013 erwarben Doris & Eberhard Köhler das Anwesen. Die historische Substanz wurde wertschätzend saniert und das Leben der ‚Jetzt-Zeit‘ kann sich in den Räumen entwickeln.

Türmerwohnung

Sehr speziell ist die Situation der Türmerwohnung. Das Ein-Zimmer-Appartment begrüßt die Besucher. Eine Treppe führt zu drei kleinen Wohnebenen im Turm. Dort fühlen Sie sich zurückversetzen in die längst vergangen Zeit. Von 1910 bis 1938 war das Pfründnerhaus mit seinem Turm Wohnort von bis zu 40 Wanderarbeitern. Wandmalereien zeugen bis heute von der Mobilität der Handwerker, die dorthin gingen, wo sie Arbeit erhielten. An der Zimmertür ist noch eine Nummer angebracht. Diese stammt aus der Zeit als die Türmerwohnung die Öhringer Jugendherberge beheimatete.

Ferienwohnung buchen

Corona Pandemie

nicht barrierefrei

Die Wohnung ist nicht geeignet für Menschen, die Höhenangst haben oder nicht trittsicher sind. Die Stufen entsprechen nicht unserem heutigen Verständnis von einer leichtläufigen Treppe.

Die Nutzung der Ferienwohnung erfolgt auf eigene Gefahr.

Eine Übernachtung in der Türmerwohnung

Die vierköpfige Familie mit ihren zwei Kindern unter 5 Jahren kamen am Freitag nachmittag in Öhringen an. Alle waren dankbar, endlich aus dem Auto zu dürfen. Die Begrüßung war herzlich, der Schlüssel bald übergeben, die WLan Zugangsdaten haben gepasst, alles funktioniert. Richtig spannend wurde es, als das alte Gemäuer nach dem Abendessen in einem schummrigen Licht zu betrachten war. Die vielen, teilweise sehr engen und schmalen Treppen hoch in den dritten Stock des ehemaligen Wachturms wurden mehrmals bewältigt. In jedem der kleinen Zimmer gab es so viel zu entdecken. Da ist ein Wandgemälde und dort ein Schiebefenster ohne Scharniere. Die Tür hat einen ganz komischen Griff und der Boden ist überall schräg. Wohl behütet von den dicken Mauern umgab alle bald ein tiefer, erholsamer Schlaf. Sogar die kleine zweijährige Tochter schlief in dieser Nacht durch. Der nächste Tag führte nach einem Einkaufsbummel beim Bäcker mit frischen Brezeln in den Hofgarten zum Streichelzoo. Geduldig erwarteten die Vierbeiner die kleinen und großen Besucher. Den Nachmittag verbrachten alle gemeinsam mit ihren Hohenloher Freunden, die der Anlass für den Besuch im Spital waren. Müde und erfüllt von einem erlebnisreichen Tag folgte die zweite Nacht in der nun fast schon gewohnten Umgebung der Türmerwohnung. Für die Rückfahrt am Sonntag nahmen alle noch viele Eindrücke aus Öhringen und der Region mit nach Hause.

Erleben Sie Öhringen

Gerne möchten wir Ihnen als Ferienwohnungsgäste einen super Service bieten. Bitte buchen Sie Ihre Zeit in der Türmerwohnung über die Vermietungsagentur Hohenlohe. Damit ist bereits für die Buchung professionelle Betreuung garantiert.

Spitalhalle

Ab dem 1.6.2018 bietet Frau Angela Martin-Fuggmann mit ihrer Firma AiW Altern in Würde eine Tagespflege für Demenzkranke und andere Pflegebedürftige an.

Weitere Informationen bei Altern in Würde Angela Martin-Fuggmann Telefon 0 79 42 / 94 61 22 info@altern-in-wuerde.com.

Unter der Rubrik "GEDANKEN" haben wir mehr Informationen über die Tagespflege in der Spitalhalle aufbereitet.

Lage

Am Stadtrand der mittelalterlichen Stadt Öhringen liegt das 550 jährige Spitalgebäude. Am ehemaligen Turm an der Stadtmauer bietet die Türmerwohnung modernen Standard und historisches Ambiente.

Die Zeit scheint in den 2015 neu sanierten Räumlichkeiten langsamer zu gehen. Die dicken Mauern schirmen den Bereich so gut ab, dass nicht mal der Radiowecker funktioniert.

Idealer Ort um zur Ruhe zu kommen für Einzelreisende, Geschäftsreisende oder Familien. Der Turmbereich ist nicht barrierefrei (steile Treppen). Gastronomie (Frühstück) rund um den Marktplatz in 5 Minuten zu erreichen.

Gedanken

COVID-19 verändert unsere Gesellschaft

Historie

Stand 21.03.2020

China schien so weit entfernt. Italien zeigte Signale.

Die Vermietung der Ferienwohnung "Türmerwohnung" im Spital hatten wir in die erfahrenen Hände der Vermietungsagentur Hohenlohe gelegt. Die Mieter hatten viele Fragen, wir vereinbarten einen halbjährigen Betrieb abzuwarten, bis wir erneut ein Mietergespräch führen wollten. Der Reinigungsservice wurde gefunden. Die ersten Gäste reservierten, genossen die Türmerwohnung und gaben motivierende Rückmeldungen, erlebten herzliche Begegnungen mit den Mietern. Alles beruhigte sich.

Innerhalb kurzer Zeit ist nun die gesamte Tourismuswirtschaft völlig zum Stoppen gekommen. COVID-19 zwang die bundesdeutsche Regierung zu hartem, strukturiertem und klarem Handeln. Der Engpass ist weniger die persönliche Ebene. Für viele Menschen wird die Erkrankung symptomfrei oder mit wenigen Symptomen bewältigt werden. Wir stehen als Gesellschaft in einem großen solidarischen Handeln zusammen. Wir unterbrechen die Infektionskette, indem wir NICHTS tun, sondern zuhause bleiben. Keine Gästeführungen, keine Übernachtungen, keine Gastronomie - momentan nur noch Außenbewirtung. Verunsicherte Menschen, die Hamsterkäufe machen.

Hygiene, Hände waschen, Abstand halten, keine Umarmungen, keine persönlichen Begegnungen. Im beruflichen Umfeld Telefon- und Videokonferenzen, leere Terminkalender und Kollegen im Home-Office oder in Quarantäne. In der ersten Phase erste Stornierungen der Reservierungen. Air-BNB korrigierte die Allgemeinen Geschäfsbeziehungen. Die Anordnung, alle Übernachtungsbetriebe bis 19.04. zu schließen.

Bleiben Sie gesund!

DENKmal - HANDwerk - WIRTschaft

Im Dezember 2015 traf sich eine Gruppe von Querdenkern. Sie teilten den Eindruck, dass bürgerliches Engagement notwendig ist, um die Situation in unserer alltäglichen Gesellschaft zu beeinflussen. Wir sind gefesselt durch enge strukturelle Randbedingungen und unser menschliches Vorstellungsvermögen.

Wir möchten den Bereich DENKmal - HANDwerk - WIRTschaft stärken. Wir freuen uns auf weitere Unterstützer.

Erwartungen der Teilnehmer:

  • Handwerk – als gewerblicher Blockkurs zur Facharbeiter-Weiterbildung
  • Schule – Teil der Gesellschaft – Schüler, die am falschen Fleck sind – Schüler funktioniert nicht: Handwerk glücklicher – seit Generationen Familien, die kein Werkzeug im Haus haben – viel Energie der Pädagogen wird gebunden durch Themen, die nicht in die Schule gehören (Sucht, Grundlagen der Erziehung u.a.) – Berufsschule, Experiment Ministerium, Duales System, IHK Ausbildungen staatl. gepr. Techniker vs. Meisterausbildung HWK – Lehrer fehlen
  • Verständnis der Verwaltung – Aufgabe der Gemeinde – Dienstleistung der Verwaltung – Städteentwicklung 2035, Revival Agenda-Arbeit – Netzwerke verknüpfen, motivierte Bürger bündeln – Mittelzentrum – Hohenlohe Plus
  • Integrationsprobleme – einmalige Herausforderung für unsere Gesellschaft, wir kennen diese Situation nicht, ethnische Gruppen / Vermischung / Geschwindigkeit der Vermischung – Konzepte als Entwicklungsmöglichkeit – Gesellschaft wird durchs Finanzwesen dominiert – viele Ideen aber keine Lösungen
  • Projekt durchführen - Sprachunterricht – Integration – Burgsanierung Thüringen durch Berufsschule Schorndorf – wird vieles schon getan, Welcome Center HN, Berufsausbildung Denkmal, Deutsche Stiftung Denkmal, Integration, Flüchtlinge
  • Reaktion in der Öffentlichkeit / Erkennen: wir verlieren was – was verlieren wir an Wissen – Aufarbeitung in einem Film, motivierter Regisseur
  • Was haben die Jugendlichen davon, dieses (sonst verlorengehende) Wissen zu haben?

Ideen

  • Aufgabe – Bereich eingrenzen
  • Ergebnisse sehen
  • Entscheidungsträger mit ins Boot nehmen
  • AIH – Leute auf den ersten Arbeitsmarkt bringen
  • Schulträger Landratsamt (geschäftsführender Schulleiter Hohenlohekreis)
  • Bauhütte
  • Arbeit am Denkmal – Ausbildung ist zuviel
  • Minderjährige – Betreuung / Verantwortung abklären
  • Schulsozialarbeiter + Fachbetreuer Kombination

Öhringer DENK-mal Schule

  • Schloss Merchingen Immobilie (Denkmal an Kultur und Handwerk e.V.)
  • 1. Schritt: Unterkunftsräume einrichten
  • Vgl. Öhringer Malschule (18. Jhdt.) Handwerksgesellen Weiterbildung Maltechniken / Gewerbeschule gegr. 1833 Sonntagsgewerbeschule, Basis Zeichenschule untergebracht im Stift Öhringen
  • Wanderarbeiter – Sozialprojekt – nicht studierwillige Abiturienten
  • 8-10 max. 15 Schüler
  • ‚Walz 4.0‘

 

Beispielhaftes Bauen

Beispielhaftes Bauen

Die Architektenkammer Baden-Württemberg vergab im Hohenlohekreis 18 Prämierungen im Wettbewerb 'Beispielhaftes Bauen Hohenlohekreis 2008-2016'. Die Begründung der siebenköpfigen Jury lautet:

"Die Sanierung und der Umbau des ehemaligen Spitals ist in vielerlei Hinsicht ein hervorragendes Beispiel für den Umgang mit historischer, denkmalgeschützter Bausubstanz. Die Einbindung in das historische Ensemble an der Stadtmauer sowie eine über Jahrhunderte veränderte und in große Mitleidenschaft gezogene Bausubstanz erforderten eine große Liebe zum Objekt und eine intensive Auseinandersetzung mit dem Bauwerk. Die engagierte und erfolgreiche Sanierung des Gebäudes ist bestens gelungen. Sie zeichnet sich aus durch den behutsamen Umgang mit der Gebäudestruktur, die Integration bauhistorischer Funde und Befunde sowie die Schaffung moderner Wohnungen, die im Innenausbau wohltuend Materialien, neue und alte Elemente verbinden"

Tagespflege im Spital

Historische Erkenntnisse

Wenn wir heute vom Spital reden, reden wir vom Pfründnerhaus des Spitalquartiers in der Öhringer Altstadt. Das Gebäude "Altstadt 40" wurde 1992 durch Johannes Gromer bauhistorisch untersucht. Die Sanierung 2013-2015 wurde von Gerd Schäfer bauhistorisch begleitet. Im Sonderheft "Zwischen den Mauern" - Das Pfründnerhaus des Öhringer Spitals - Berichte über den Einsatz für ein Baudenkmal erläutert Gerd Schäfer seine Erkenntnisse.

Der heutige zweistockige Bau mit seinem mächtigen Dachwerk wurde mittels dendrochronologischer Datierung der Holzkonstruktion und der tragenden Konstruktionen des 1. OG sowie des EG auf "1445-d" gesichert.

Pfründnerstuben im Obergeschoss

"Rechts und links entlang eines langen und geräumigen Mittelflures bis an die Westwand der Spitalskirche" reihten sich 16 Pfründnerstuben als "Wohneinheiten" in barocken Zeiten. "Die nördlichen Stuben sind mit 3x4m Grundriss in etwa flächengleich und in bescheidener Größe. Die südlichen Stuben sind im Bereich der aufgehenden Grundrissbreite bis zum Spitalsturm hin bis zu 7m lang, bei gleicher Breite wie ihre nördlichen Nachbarn. Möglicherweise befanden sich an der sonnigeren Südseite auch zwei-kammrige "Miniappartments" - vielleicht für die vermögenderen Pfründner, die es durchaus auch gab."

Zukunft im Spital

Der große im Erdgeschoss des Pfründnerhauses angelegte Spitalsaal (Spitalhalle) mit der historischen Küche und der alten Werkstatt wird seit 2018 als Tagespflege genutzt. In den historischen Räumen sind die urspünglichen Aufgaben fürsorgen, pflegen und Menschen dienen wieder eingekehrt. Die Gäste der Tagespflege fühlen sich in den geschichtsträchtigen Räumen wohl.

Wir wünschen allen kurzfristigen oder längerfristigen Spitalbewohnern einen friedvollen, erholsamen Aufenthalt.

Kooperation Mietwohnungen

Kreisbau Öhringen e.G.

Die Genossenschaft besteht seit dem 03.07.1947 und versteht sich als Kümmerer für eine "gute, sichere und sozial verantwortliche Wohnungsversorgung". Die Versorgung der Mitglieder steht im Vordergrund. Die Kreisbaugenossenschaft ist jedoch auch für Nichtmitglieder tätig.

Für die Verwaltung der Wohnungen sowie die Neuvermietung der 9 Wohneinheiten haben wir die Kreisbau Öhringen e.G. beauftragt.

Kooperation Ferienwohnung

Vermietungsagentur Hohenlohe - Franken

Tina Oestreich ist seit 2001 im Hohenloher Land. Ihr Bestreben ist es, die wunderschönen Ferienwohnungs-Plätze in Hohenlohe auch bekannt zu machen. Wir freuen uns ab 2019/2020 auf gemeinsame Erfahrungen für die besondere Situation der Türmerwohnung im Spital Öhringen.

Herzlich Willkommen

Die Mieter der Wohnungen im ehemaligen Pfründnerhaus des Spital Öhringen freuen sich auf die Besucher-/innen. Besonders die Begegnung mit der Tagespflege und den dementen Tagesgästen braucht einen Schutzraum. In dieser bewussten Begegnung von "Pflegebedürftigen" und "Gesunden" können alle Beteiligten viel lernen.

Falls Fragen entstehen, beantworten diese gerne das Hausmeister-Ehepaar Görke.

Gebäudereinigung

Wir möchten den Gästen in der Ferienwohnung eine außergewöhnliche Zeit ermöglichen. Damit die Hygiene stimmt, unterstützt uns Gäckle Gebäudemanagement mit dem Reinigungsservice (Housekeeping).

Kontakt

DE Köhler GbR
Zweiflinger Str. 13
74639 Zweiflingen

Telefon 07948 788
de.koehler*@hohenlohe.org

Impressum

Inhaltlich Verantwortlicher
gemäß § 5 TMG (ehem. MDStV):
Doris Köhler (Anschrift siehe links)

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Server-Log- Files

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log Files, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage

Diese Daten sind nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Wir behalten uns vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden.

Matomo

Unsere Website verwendet Matomo, dabei handelt es sich um einen sogenannten Webanalysedienst. Matomo verwendet sog. “Cookies”, das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die unsererseits eine Analyse der Benutzung der Webseite ermöglichen. Zu diesem Zweck werden die durch den Cookie erzeugten Nutzungsinformationen (einschließlich Ihrer gekürzten IP-Adresse) an unseren Server übertragen und zu Nutzungsanalysezwecken gespeichert, was der Webseitenoptimierung unsererseits dient. Ihre IP-Adresse wird bei diesem Vorgang umge­hend anony­mi­siert, so dass Sie als Nutzer für uns anonym bleiben. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können die Verwendung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern, es kann jedoch sein, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können.

Wenn Sie mit der Spei­che­rung und Aus­wer­tung die­ser Daten aus Ihrem Besuch nicht ein­ver­stan­den sind, dann kön­nen Sie der Spei­che­rung und Nut­zung nachfolgend per Maus­klick jederzeit wider­spre­chen. In diesem Fall wird in Ihrem Browser ein sog. Opt-Out-Cookie abgelegt, was zur Folge hat, dass Matomo kei­ner­lei Sit­zungs­da­ten erhebt. Achtung: Wenn Sie Ihre Cookies löschen, so hat dies zur Folge, dass auch das Opt-Out-Cookie gelöscht wird und ggf. von Ihnen erneut aktiviert werden muss.

Zum Seitenanfang